Interaktive Karte

Interaktive Karte vom Wanderhotel Südtirol in Lana © suedtirolerland.it


Erleben Sie die Meraner Bergwelt in unserem Wanderhotel Südtirol, das Pfeiss in Lana. Wir bieten Ihnen den perfekten Ausgangspunkt um die Schönheiten Südtirols zu erwandern. Die Interaktive Wanderkarte für Ihr Wanderhotel Südtirol in Lana © suedtirolerland.it, bei Meran.

Wanderhotel Südtirol

Eingebettet inmitten der Täler dess Meraner Landes können sie vom Wanderhotel Südtirol Pfeiss aus verschiedenste Wanderungen rund um Lana starten. In Ihrem Urlaub sollten sie unseren Hausberg, das Vigiljoch, keinesfals verpassen, da dieser direkt vom Dorf aus mit einer Seilbahn zu erreichen ist. Also nichts wie in die Bergschuhe und auf geht’s.

Unsere Tipps im Wanderhotel Südtirol

Blütenwanderung zur St. Hippolyt Kirche

Die gemütliche Wanderung beginnt auf dem Weg Nr. 5 (Forststraße) hinauf zum wunderschönen St. Hippolyt Kirchlein. Das im 13. Jahrhundert erbaute Kirchlein thront auf einem Hügel über dem Meraner Talkessel. Links abfallend führt der Weg Nr. 5 weiter, zuerst durch einen waldigen Abschnitt und dann über sonnenverwöhnte Wiesen. An den Gasthöfen Obermayer und Hofstätter vorbei folgt man stets der Beschilderung zum Völlaner Badl.

Immer wieder laden gemütliche Holzbänke zu einer kurzen Rast ein, um die Aussicht auf das Etschtaler Blütenmeer und die nahegelegene Mayenburg zu genießen. Immer weiter der Froststraße entlang erreicht man nach einer knappen Stunde das Berggasthaus Völlaner Badl, welches mit seiner gutbürgerlichen Küche zu einer wohlverdienten Rast einlädt. Wieder zurück über die sonnigen Wiesen gelangt man nun zum kleinen, idyllischen Weiher unterhalb des St. Hippolyt-Hügels und ist von dort ausgehend innerhalb 20 Minuten wieder am Ausgangsort angelangt.

Start & Ziel: Naraun, Parkplatz an der Gampenstraße – Höhenmeter: 360 hm – Distanz: 8 km – Schwierigkeit: leicht

Durch die unberührte Südtiroler Natur zur Gfrillner Laugenalm

Die Wanderung beginnt auf einem kleinen Parkplatz unterhalb des Gampenpass direkt neben der Bushaltestelle. Rechterhand startet hier der Waldweg Nr. 11 in Richtung Platzer Jöchl. Zu Beginn der Route ist es sehr wichtig sich genau an den Schildern zu orientieren, da mehrere Abzweigungen Richtung Grill (bergab) oder Laugenspitze (bergauf) weisen. Man wechselt also innerhalb der ersten zwanzig Gehminuten von Weg Nr. 11, auf 11A und schlussendlich auf Nr. 10, um dann in Richtung Platzer Jöchl zu gelangen.

Nach etwa 40 Minuten erreicht man die Baumgrenze und somit das Platzer Jöchl. Von hier führt die Wanderung quer über Almwiesen mit einigen kurzen, aber knackigen Steigungen in Richtung Gfrillner Laugenalm. Der vierzig-minütige Fussmarsch zur kleinen, aber feinen Almhütte wird belohnt mit einer traumhaften Aussicht in die Dolomiten. Wohl gestärkt und von der Sonne verwöhnt beginnt der Abstieg über einen Felsenweg in Richtung Gampenpass. Für den panoramareichen Ende der Wanderung sollte man ein wenig Schwindelfrei sein, da der ein oder andere Abschnitt leicht ausgesetzt ist. Am Gampenpass angekommen wandert man noch knappe fünf Minuten neben der Straße zurück zum Ausgangspunkt.

Start & Ziel: Gampenpass – Höhenmeter: 450 hm – Distanz: 8,2 km – Schwierigkeit: mittelschwer

Angebote

Last-Minute Special -15% ab 2 Nächte

ab € 84 pro Person

Last-Minute -20% ab 4 Nächte

ab € 79 pro Person

Bike-Abenteuer mit Freunden

ab € 552 pro Person

Genießen, Entspannen, Erholen

ab € 987 pro Person

Alle Angebote anzeigen